Abnehmen mit Tiefenwärme

Ja, Sie hören richtig…Abnehmen durch Tiefenwärme, genauer gesagt durch FIR-Therapy, das bedeutet Far Infrared Radiation-Therapy oder zu Deutsch Tiefenwärmebehandlung mit Infrarotstrahlung im C-Bereich.

Das ist keine Märchenstunde, sondern funktioniert tatsächlich.

Bitte lesen Sie hierzu erst die allgemeine Information zur Tiefenwärme mit Infrarotstrahlung unter Therapie.

Das, was das Infrarot-Licht so einzigartig macht, ist die Fähigkeit der direkten Erwärmung, während bei einer Sauna zunächst ein Medium, d.h. Luft bzw. Luftfeuchtigkeit aufgeheizt werden muss, um anschließend unseren Körper indirekt zu erwärmen.

Therapien mit Tiefenwärme dienen dazu, verschiedenste Beschwerden zu lindern und sind zudem zur Gewichtsreduzierung sowie zur Entschlackung des Organismus geeignet. Der positive Einfluss auf Cellulite durch die entschlackende Wirkung ist ein erfreulicher Nebeneffekt.

An dieser Stelle muss ich als Heilpraktikerin hinweisen, dass ich keinerlei Heilungsversprechen machen darf und auch nicht möchte. Genauere Informationen zur Wirksamkeit kann ich Ihnen gerne ein einem persönlichen Gespräch vermitteln, da mir leider auf der Webseite „verbal die Hände gebunden“ sind und ich außerdem nichts von reißerischen Verführungen halte, die einfach nur maßlos übertrieben sind.

Bei der Tiefenwärmebehandlung setzt man Infrarotstrahlung des C-Bereiches ein (was das ist, lesen Sie bitte „Tiefenwärme mit Infrarotstrahlung“ nach), die die Haut durchdringen und ihre Energie in Form von wohltuender und therapeutisch wirksamer Wärmeenergie abgeben.

Bestimmt haben Sie schon eine Infrarotlampe ausprobiert…dann wissen Sie schon, wie angenehm das ist – nun stellen Sie sich vor, wie sich das mal ganzen Körper anfühlt…ja, genau warm und angenehm.

Bei der Tiefenwärmetherapie, so wie ich sie durchführe, bleibt der Kopf ausgespart (außer bei einer Sinusitis kann es durchaus Sinn machen, den Kopf noch zusätzlich mit Infrarotlicht zu behandeln) – somit verbinden wir sozusagen alle positiven Aspekte des Rotlichts und der Sauna-Schwitzkur ohne den Kreislauf durch heiße Luft zu belasten. „Bingo“-die Verträglichkeit ist hervorragend.

Allgemein werden der FIR-Therapy viele positive Aspekte zugeschrieben – ohne Heilversprechen machen zu wollen – sind diese, z.B.:

  • Entkrampfende Wirkung
  • Stärkung des Immunsystems (wie bei regelmäßigen Saunagängern deutlich zu merken ist)
  • Verstärkung der Harnbildung und Ausscheidung
  • Gewebsstraffung
  • Anregung des Stoffwechsels
  • Durchblutungsförderung
  • Mobilisation von Sauerstoff, Nährstoffen
  • Verbesserte Elimination von Stoffwechselabbaustoffen („Entschlackung =körpereigene Müllabfuhr“)
  • Verbesserte Thermoregulation
  • Verbesserung des Lymphflusses
  • Verstärkte Entgiftungsleistung des Leberstoffwechsels („Detoxing“)
  • Schmerzreduktion
  • Anti-depressiver Effekt
  • Umfangsreduktion
  • Erhöhter Kalorienverbrauch während der Behandlung durch ggls. sehr starke Schweißproduktion
  • Muskuläre Verspannungen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Gelenkbeschwerden
  • Bronchiales Asthma
  • Probleme im Wirbelsäulenbereich
  • Allergien
  • Hautproblemen, z.B. Neurodermitis
  • Schlafstörungen

Was hat es aber nun mit dem Abnehmen auf sich?

Infrarot-Tiefenwärme ist kein neues Wundermittel, sondern wird schon seit den 80er Jahren bei vielen Indikationen eingesetzt, u.a. eben auch bei der Gewichtsreduktion.

Für die Bildung von einem Gramm Schweiß verbraucht Ihr Körper in etwa 0,586 kcal (laut Textbook of Medical Physiology von A. Guyton und J. Hall). Durch die Tiefenwirkung der Infrarotstrahlung kommt es in der Regel zu einer besonders starken Schweißproduktion, gut und gerne bis zu 500 ml, manchmal sogar mehr pro Behandlung.

Gemäß eines Artikels aus dem Journal of the American Medical Association kommt ein solches Ausschwitzen- je nach Menge Schweiß dem Kalorienverbrauch von 3,5 bis 5 km Joggen gleich.

Wenn Sie trainiert sind und mit einem gut konditioniertem Kreislauf „ausgestattet“ sind, könnten Sie innerhalb einer Anwendung sogar 600 bis 800 kcal einfach ‚ausschwitzen’…Bekanntlich besteht Schweiß hauptsächlich aus Wasser, was während oder nach der Anwendung getrunken werden kann und auch sollte, die verbrannten Kalorien allerdings sind verbrannt…und müssten erst wieder zugeführt werden- oder eben nicht, wenn es Ihnen um’s Abnehmen geht. Besser wäre der Effekt natürlich, wenn Sie vorher schon Sport gemacht hätten…

Wenn Sie wirklich nachhaltig und vor allem dauerhaft Ihre Figur verändern möchten, sollten Sie-selbst wenn Sie es verabscheuen, Sport zu Ihrem „best friend“ machen. Nur durch Ernährung, nur durch Slimyonik, nur durch Tiefenwärme oder nur durch Sport abzunehmen ist zwar möglich, hält aber in 99% nicht an. Glauben Sie nicht alles, was Ihnen die Werbung erzählt…die sinnvolle und individuell angepasst Kombination aus verschieden Methoden bringt in den allermeisten Fällen den erwünschten Effekt.

Was allerdings stimmt, daß Sie durch die Infrarot-Tiefenwärme Anwendungen eine deutliche Verbesserung Ihrer Figur erzielen können.

Typische Problemzonen, v.a.bei Frauen, wie z.B.

  • Hüften,
  • Bauch,
  • Po,
  • Oberschenkel,
  • Arme und
  • Rücken

können an Umfang verlieren, Orangenhaut kann sichtbar reduziert werden.

„Dieser Umfangsverlust ist doch nur Wasser“ höre ich schon die „Ungläubigen“ sagen – richtig, ein großer Teil, den Sie ausscheiden ist Wasser, aber wenn Sie zu viel extrazelluläres Wasser im Vergleich zu intrazellulärem Wasser besitzen ( das kann man sehr genau messen lassen, aber bitte nur mit einer supergenauen medizinischen Waage, wie z.B. an der Uni Karlsruhe-nicht mit diesen In “Körper“ Waagen, etc., diese sind so ungenau, dass ich mich auf die Resultate nicht verlassen würde). Wie oben beschrieben ist die Menge der Schweißproduktion energieverbrauchend und dieses „Nebenbei“ Defizit an Kalorien kann dann wiederrum zu Fettverlust führen – also nicht nur Wasser :), wenn man sich an den Plan hält, den wir vorher gemeinsam durchgehen.

Kämen jetzt noch Muskeln zum Zug, wäre der Plan perfektioniert…

Bemerkenswert ist übrigens, dass die Zusammensetzung des Schweißes bei den überprüften Patienten der Zusammensetzung eines Ausdauersportlers entsprach-man wird also nicht nur „Stoffwechselmüll“ über das Detoxing los, sondern auch die Haut wird zum Entgiftungsorgan.(Allerdings verlieren wir auch wichtige Mineralstoffe über das Schwitzen, diese müssen unbedingt wieder in der richtigen Menge zugeführt werden, denn sonst klappt es mit der Entgiftung nicht mehr so gut- was mich zum 2. Hauptgrund führt, der die Gewichtsabnahme bewerkstelligen kann.

Da ist die Sache mit der Leber…

Leider leben wir hier und jetzt in einer Umwelt, die sehr belastet ist.

Ganz vereinfacht erklärt, können wir Menschen „unnötige Stoffe“  in unserem Fett deponieren.

Dieses Fett nun loszuwerden könnte nach hinten losgehen – und unser Organismus will uns stets schützen…das – denke ich – erklärt wieso es bei einigen Menschen so schwer ist abzunehmen…mehr dazu hier.

Diese Abenehm – „Blockade“ kann unterschiedliche Ursachen haben, einerseits kann es an den Genen liegen – andererseits an einer übermäßigen Aufnahme von Belastungen durch die Luft, die Ernährung oder die Haut.( Viele Kosmetika, aber auch Kleidungsstücke sind wahre „Schätze“ ).Eine schlechte Leber-Reinigungs-Funktion durch „schlechte“ Gene-das kann man ganz einfach durch einen sehr guten und genauen Gentest herausfinden-solche Menschen sollten ihre Leber  nachhaltig durch bestimmte Nährstoffe sowie auch pflanzlich unterstützen und sehr bedächtig mit Umweltbelastungen umgehen – nicht nur, um des Fettes wegen, sondern hauptsächlich Ihrer Gesundheit zu liebe, denn wenn wir als -überspitzt gesagt – „Spanien – Gemüse“ durchgehen, wird das über kurz oder lang ganz bestimmt unsere Gesundheit beeinflussen.

Diese Umweltbelastungen können  also im Fett gelagert werden und wenn Sie jemand sind, bei dem das Fett einfach nicht rühren will, wird es womöglich daran liegen…und genau hier hilft die FIR- also die Tiefenwärmeanwendung optimal.

Manche sind sich der Belastung gar nicht bewusst, fühlen sich aber nach einigen Schwitzkuren oder selbst nach Saunagängen einfach „besser“- oder aber auch schlechter, denn kommt die Leber erst einmal in „Wallungen“ und das Reinigungsprogramm geht los, so kann der Schuss ganz schön nach hinten losgehen – deshalb bitte machen Sie ein  solches Vorhaben nicht einfach mal so, sondern richtig- damit das auch gut und sicher ablaufen kann.

Möglicherweise werden Sie recht schnell merken und sehen, dass sich gewünschte Effekte einstellen, aber wenn wir nicht ursächlich an dem Problem arbeiten, was Sie eigentlich zum Übergewicht oder zu den unerwünschten Fett-und/oder Wassereinlagerungen führt, z.B. eine Leberproblematik, chronischer Stress, usw. wird das eine rein symptomatische Behandlung und das überlasse ich lieber denjenigen Anwendern, die sich nur auf das Äußere beschränken.

Das ist für mich und ich denke auch nicht für Sie zufriedenstellend. Ich möchte, dass Sie langfristig mit Ihrer Gesundheit, Figur und Ihrem Aussehen zufrieden sind und nicht nur kurzfristig – dafür stehe ich mit meinem Namen.

Wie kann so etwas beispielweise aussehen?

Kundin: Frau, 48 Jahre alt, 165cm, 82kg mit ungünstiger Körperzusammensetzung (zu wenig Muskeln allgemein und viel zu viel Fettmasse, sowie Wassereinlagerungen), träger Stoffwechsel und hormonelle Misslage.

Ziel: von Größe 46 runter auf Größe 38, „so schnell wie möglich“

Plan:

Montag: 30 Minuten PowerPlate Training mit anschließendem „Schwitzen“

Dienstag: 30 min Stima-Well-EMS Liege zur Beschleunigung der Regeneration, anschließender Slimyonik Behandlung.

Mittwoch: Krafttraining im Studio mit anschließendem Saunagang

Donnerstag: 45 Minuten Ausdauertraining, am besten in freier Natur mit anschließendem Schwitzen

Freitag: EMS Training mit anschließendem Slimyonik und Stima Well-Liege zur Regenerationsbeschleunigung

Dazu (nach ausführlichen Anamnese und Diagnostik) EMDR, Akupunktur, bioidentische Hormontherapie, Darmsanierung, Leberentgiftung und basische Ernährung, einschließlich individuell angepasster Nahrungseränzungen

Resultat nach 10 Wochen:

Gewicht: -12kg, davon beachtliche 5 kg Fett und 7 kg extrazelluläres Wasser, Kleidergröße 40

Stoffwechsel normal, Hormone fast alle im gewünschten Bereich

Kundin/Patientin sieht 10Jahre jünger aus und fühlt sich laut eigenen Ansagen besser denn je in Ihrem Körper.

Ziel fast erreicht…Disziplin und Regelmäßigkeit, sowie engmaschige Betreuung zahlt sich aus…und ein nicht zu vernachlässigender Schlüssel zum Erfolg ist ein gegenseitiges Vertrauensverhältnis, denn das Ganze Programm hat auch seine Tiefen und gerade dann ist es wichtig, einen guten Coach zu haben, der einen stets dran erinnert, wieso man überhaupt angefangen hat….mir geht es darum, dass Sie IHR Ziel erreichen!

Sie können sich natürlich auch einen anderen Personal Trainer engagieren, der bestenfalls eine Power Plate, ein EMS-Gerät und nicht nur Muckis, sondern auch Gehirn und Erfahrung besitzt, einen Ernährungsberater, der sich auch WIRKLICH gut auskennt, eine Kosmetikerin, die ein Tiefenwärmegerät und ein Slimyonik besitzt, einen Masseur, der weiß, wie er Sie zu massieren hat, um eine Gewichtsreduktion zu unterstützen und bestenfalls einen guten Heilpraktiker, der sich tatsächlich die notwendige Zeit für Sie nimmt und auch die ein oder andere Blut-, Speichel-, Harn und Stuhl-Testung machen kann, um Sie wirklich gründlich durchzuchecken. Sinnvoll wäre es, wenn alle miteinander kommunizieren würden, um Sie bestmöglichst zu behandeln.

Gerne kann ich Ihnen diesbezüglich gute Kollegen empfehlen.

Oder Sie kommen einfach zu mir und ziehen es „richtig“ durch.

Ich bin grundsätzlich ein ehrlicher Mensch und berate Sie gerne hierzu wahrheitsgemäß, was geht und was auch nicht geht-was noch in Ihrem Fall gegeben falls sinnvoll wäre, wie z.B. Orthomolekulare Supplementierung, ein Bewegungsprogramm, Ernährungsumstellung, etc…Das ist kein Muss, aber definitiv bei den meisten Kunden oder Patienten ein Teil der Therapie. Ich arbeite eben ganzheitlich sowohl als Heilpraktikerin, Personal Trainerin, Massagetherapeutin und Ernährungsberaterin -bitte nehmen Sie das zur Kenntnis und kommen Sie „vorbereitet“, denn mir fällt es schwer, jemanden etwas zu „verkaufen“, wenn ich weiß dass es alleinig nicht das Ergebnis bringen wird, dass Sie sich erhoffen – das ist mir das Geld nicht wert…

Gerne können Sie kostenlos und unverbindlich zu einem persönlichen Gespräch in der Praxis vorbeikommen, bevor Sie sich für eine Infrarot-Tiefenwärme Therapie entscheiden.

Ich freue mich auf Sie und hoffe auf gute Zusammenarbeit

Fett-weg Spritze (Injektionslipolyse)

Die Injektionslypolyse dient der Reduktion kleiner und mittelgroßer umschriebener Fettpölsterchen und somit zur Verbesserung der Figur.

Abnehmen mit Hypnose

Abnehmen wie im Schlaf...?

healthy balance® Weight Loss Konzept

"Das beste Projekt, an dem Du je arbeiten wirst, bist Du selbst..."

Die LIPOWEG® -Methode

Abnehmen leicht gemacht - schlank werden - schlank bleiben

Slimyonik® Bodystyler

Slimyonik® Bodystyler - der einfache Weg zur Traumfigur...

healthy balance®„28-Days-LifeChange“

healthy balance®

Sie möchten abnehmen und Ihren Stoffwechsel ankurbeln? Dann liegen Sie mit healthy balance® goldrichtig...

Haarbehandlungen mit PRP/Mesotherapie

Die natürliche Alternative zur Haartransplantation.

Biolifting nach Prof. Dr. Rothschild

healthy balance® unter der Lupe

Hier erfahren Sie Genaueres über das healthy balance®Konzept

Gewichtsreduktion

Anti Aging Therapie

Mehr als nur ein optischer Aspekt.

Cellulite Behandlung

Ungeliebte Begleiterin vieler Frauen. Wie man Sie loswerden könnte, erfahren Sie hier...

Biolifting durch Akupunktur nach Dr. Vandesrasier

Obesitas

Wenn das Gewicht zum Problem wird…

Abnehmen mit Tiefenwärme

Infrarot kann weitaus mehr als Schmerzen lösen, sondern maßgeblich auch bei Übergewicht...


Therapie

Akupunktur

Klassischer Akupunktur Nadeln - ohne Laser und Elektronischem Suchgerät.

kPNI

Die klinische Psycho-Neuro-Immunologie verbindet Schulmedizin, Naturheilkunde, Sportwissenschaft, Evolutionsmedizin, Endokrinologie, Immunnologie, Psychologie, Neurologie und Ernährungswissenschaft miteinander.

Mesotherapie

Die schnelle und einfache Methode zur schnellen Schmerzreduktion

Biomolekulare vitOrgan-Therapie

Nutzt die Selbstheilungskräfte, um die bei einer Krankheit aus dem Gleichgewicht geratenen Prozesse wieder zu normalisieren.

Hypnosetherapie

Die Macht des Unterbewußtseins nutzen...hier in kleiner Einblick in Hypnose

Den Körper "entmüllen"

Den Körper von innen "reinigen"-wieso das so wichtig sein kann, erfahren Sie hier...

Tiefenwärme mit Infrarotstrahlung (FIR-Therapie)

Schmerztherapie

Migräne, Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen...Schmerzen sind Warnzeichen des Körpers..

Beckenbodentraining

Effektives Training zur Stärkung Ihres Beckenbodens.

Allergien

Allergiebehandlung mit ALLERGOSTOP®

Depressionen

So viele Menschen leiden darunter, aber trauen sich nicht Hilfe in Anspruch zu nehmen. Bitte holen Sie sich Unterstützung...

Mikroimmuntherapie

Die MIT ist eine nicht-invasive, natürliche und gut verträgliche Immuntherapie...

Die Bioidentische Hormontherapie

Die BHT ist eine biologische Therapie, die auf natürliche und sanfte Art den Hormonhaushalt wieder in Balance bringt.


Diagnostik

Dunkelfeldmikroskopie

Was ein Blutsttropfen -in einem anderen Licht betrachtet - alles erzählen kann...

Freie Radikale

Messung des oxidativen Stresses

Der alternative Gesundheits-Check-up

Gesundheit ist messbar...über 230 aussagekräftige Werte in weniger als 90 Sekunden



Mitglied bei:
Deutsche Gesellschaft für  Beckenbodengesundheit e.V.
Fachverband Deutscher Heilpraktiker
Medizinische Gesellschaft für Mikroimmuntherapie

Kontakt

Meine Standorte:
Marketa Holubova
Heilpraktikerin
(Privatadresse)
Gerwigstr. 8
76131 Karlsruhe
Naturmedizin Holubova
Heilpraktikerpraxis
(Praxisadresse)
Rißweg 16
76327 Pfinztal-Söllingen